Robin Wood-Floßtour 2014:

 

floss1405 (26)

Energiewende nicht kentern lassen

Sonne und Wind, statt Fracking, Kohle und Atom -

ökologisch, dezentral, selbstverwaltet und sozial

 

Berlin – Hamburg – Anti-Atom-Camp in Kiel

vom 4.7. 14 – 10.8.14

Nachdem unser Floß in Berlin an der “Energiewende nicht kentern lassen!”-Demonstration gegen Fracking, Kohle und Atom teilgenommen hat, geht der Protest im Juli und August nun auf dem Wasser weiter. Mehr als einen Monat werden Aktive von Robin Wood auf Spree, Havel, Elbe und im Nord-Ostsee-Kanal unterwegs sein und in den Häfen für eine Energiewende von unten werben.

Während der Tour reihen sich die Probleme der fossilen Energieerzeugung wie eine Perlenkette aneinander: die Folgen des Braunkohletagebaus verschmutzen die Spree, in Wannsee wird ein Forschungsreaktor betrieben, im Wendland soll seit Jahrzehnten ein ungeeigneter Salzstock als nukleares Endlager durchgedrückt werden, in Brunsbüttel und Brokdorf stehen Atomkraftwerke, in Hamburg und Kiel finden jährlich hunderte Atom-Transporte statt.

Probleme gibt es also genug, und wir wollen Lösungen aufzeigen. Robin Wood fordert, die Energiewende endlich ernsthaft voranzutreiben: Sonne und Wind, statt Fracking, Kohle und Atom -  ökologisch, dezentral, selbstverwaltet und sozial!

Mehr zu den Hintergründen der Floßtour und den Forderungen von ROBIN WOOD stehen im aktuellen Floß-Flyer, der hier heruntergeladen werden kann

(Floß-Flyer, pdf-Datei).

 

Zeitplan:

Strecke2Berlin 04.07.14
Potsdam 07.07.14
Werder 10.07.14
Ketzin 10.07.14
Brandenburg 11.07.14
Kranepfuhl 13.07.14
Milow 14.07.14
Rathenow 15.07.14
Molkenberg 17.07.14
Havelberg 18.07.14
Wittenberge 20.07.14
Gorleben 22.07.14
Hitzacker 23.07.14
Bleckede 25.07.14
Lauenburg 26.07.14
Geesthacht 27.07.14
Hamburg 28.07.14
Wedel 01.08.14
Glücksstadt 02.08.14
Brunsbüttel 04.08.14
Dükerswisch 05.08.14
Gieselau 06.08.14
Rendsburg 07.08.14
Flemshuder see 09.08.14
Kiel 10.08.14

Floßhandy: 0171/8481699

 

 

Die ROBINA Wald nahm an der “Energiewende nicht kentern lassen!”-Demonstration teil

Energiewende nicht kentern lassen - Unser Floß vor dem Reichstag/ Foto: Daniel Häfner (Robin Wood)

Energiewende nicht kentern lassen – Unser Floß vor dem Reichstag/ Foto: Daniel Häfner (Robin Wood)

Am 10. Mai 2014 heißt es in Berlin: Die Energiewende nicht kentern lassen. ROBIN WOOD ist mit dem Floß ROBINA WALD auf der Spree bei der Großdemonstration dabei. Unser Motto:

“Kohle MACHT Strom teuer -  Erneuerbare speichern statt EEG versenken”

Bundesweit mobilisieren zahlreiche Organisationen gegen die Absicht der Bundesregierung, die Energiewende auszubremsen. Im ROBIN WOOD Magazin berichten wir über diese Pläne (PDF). Informationen gibt es auch hier auf der Seite unter “Erneuerbare“. Während Wind und Sonne ausgebremst werden, wird die Klimakatastrophe mit Rekorden bei der Stromerzeugung aus (Braun)Kohle immer weiter angeheizt. Nicht nur mit dem Floß wird ROBIN WOOD deshalb in Berlin dabei sein – auch an unserem Infostand können Sie mit uns Kontakt aufnehmen und sich informieren!

Das Floß ist auch bereits in Berlin und liegt derzeit im Steglitzer Hafen.

Weitere Informationen: http://energiewende-demo.de/

 

Floßtour 2013:

ROBINA WALD auf dem Weg zur Elbblockade von gegenstrom13

ROBIN WOOD-Floß auf Tour (2013)

Die Crew ist mit ihrem selbst gebauten Holzfloß ROBINA WALD von Dömitz nach Hamburg gefahren. Ziel war es, Menschen für eine demokratisch kontrollierte Energieversorgung ohne Kohle und Atom zu gewinnen. Unterwegs mobilisierten die ROBIN WOOD-AktivistInnen insbesondere für die symbolische Elbblockade der Kampagne gegenstrom13, die am 10. Mai im Hamburger Hafen stattfand. Sie richtete sich gegen das Klimakiller-Kohlekraftwerk von Vattenfall in Hamburg-Moorburg sowie Import-Kohle aus Kolumbien.

Zuvor machten die ROBIN WOOD-AktivistInnen an Orten entlang der Strecke Station und kamen mit Menschen über die Energiewende ins Gespräch.

Die Blockade hat erfolgreich statt gefunden, hier ein erstes Bild. Weitere Informationen folgen.

Erstes Bild der Elbblockade / Foto: Stefan Schneider, ROBIN WOOD

Erstes Bild der Elbblockade / Foto: Stefan Schneider, ROBIN WOOD

 

Floß bei der Elb-Blockade von gegenstrom13 / Foto: visual-rebellion.com

Floß bei der Elb-Blockade von gegenstrom13 / Foto: visual-rebellion.com

Aktuelles

Letzte Blogeinträge und so